Anja Leidescher, Teamleiterin Finance

Anja Leidescher, 24, ist Teamleiterin Finance bei der CPU Softwarehouse AG in Augsburg.

Wie kamen Sie zur CPU?

Das Unternehmen hatte in einem Internetportal eine Stelle ausgeschrieben, die mich interessierte. Das war im Mai 2018.

Welche fachlichen Kenntnisse brachten Sie mit?

Ich hatte eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten in einer Augsburger Kanzlei durchlaufen und habe dann drei Jahre lang für diese Kanzlei gearbeitet. Im Anschluss daran habe ich in Vollzeit eine Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin absolviert. Nachdem ich diese weiterführende Qualifikation erworben hatte, habe ich mich bei der CPU beworben und einen Arbeitsplatz im Bereich Finanzbuchhaltung bekommen.

Wie ging es dann weiter?

Nach relativ kurzer Zeit hat mein damaliger Vorgesetzter, der Finanzleiter der CPU, das Unternehmen verlassen. In dieser Situation habe ich alle Aufgaben, die zu diesem Zeitpunkt in seinem Bereich anstanden, übernommen. Das war wie ein ungeplanter Sprung ins kalte Wasser, aber ich habe es – nicht zuletzt wegen des kollegialen Umfeldes im Unternehmen – geschafft! Etwa ein halbes Jahr später habe ich dann die Teamleitung Finance übernommen.

Das klingt nach Vertrauen, das das Unternehmen in Sie gesetzt hat und immer noch setzt?

So ist es. Vertrauen ist ja ein wesentlicher Bestandteil der CPU Unternehmenskultur. Ebenso wie Teamgeist und Respekt vor anderen. Das stärkt einem bei Herausforderungen schon den Rücken!

Was würden Sie als besonders große Herausforderung in Ihrem Aufgabengebiet bezeichnen?

Sehr anspruchsvoll und in der Vorbereitung auch sehr arbeitsintensiv ist die Wirtschaftsprüfung am Jahresanfang.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Tätigkeit bei der CPU?

Ich habe ein sehr umfangreiches Aufgabengebiet und bin für sämtliche Einzelaspekte aus dem Finanzbuchhaltungsspektrum zuständig. Und ich fühle mich im CPU Team sehr wohl!

Zurück