Creditreform zertifiziert Top-Bonität der CPU Softwarehouse AG

Augsburg, 09. November 2020 – Erstmals hat die CPU Softwarehouse AG, Augsburg, im Anschluss an einen dreistufigen Zertifizierungsprozess das „CrefoZert“ der Creditreform Augsburg verliehen bekommen. Dieses Zertifikat bestätigt die herausragende Bonität des Unternehmens.

Der Vergabe des „CrefoZert“ lagen eine professionelle Jahresabschlussanalyse durch die BaFin-zertifizierte Creditreform Rating AG sowie die Bonitätsinformationen der Creditreform Wirtschaftsdatenbank zugrunde. Darüber hinaus führte ein Wirtschaftsexperte der Creditreform eine persönliche Befragung bei der CPU vor Ort durch. Dadurch wurde die aktuelle Geschäftslage des Unternehmens analysiert und deren Zukunftsperspektiven bewertet. Die Creditreform vergibt ihr Bonitätszertifikat nur an Unternehmen, die bei allen drei Untersuchungen die anspruchsvollen Vorgaben voll erreichen.

Bernd Gellner, Kundenberater bei der Creditreform Augsburg, zur Verleihung des Bonitätszertifikats an die CPU: „Mit Bravour hat die CPU Softwarehouse AG den dreistufigen Zertifizierungsprozess zur Verleihung des CrefoZert bestanden. Damit gehört das in Augsburg ansässige Softwarehaus zu den 1,7 % der deutschen Unternehmen, denen eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt wird. Wir gratulieren der CPU zu ihrer, nun mit dem Zertifikat dokumentierten, wirtschaftlichen Verlässlichkeit. Für alle Partner des Unternehmens ist dies nicht nur in der aktuellen Situation von enormer Bedeutung.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

PDF-Download: Meldung vom 09.11.2020

Über CPU:

Als ziel- und zukunftsorientierter Partner für Banken, banknahe Institute, Industrie-, IT- und Telekommu-nikationsunternehmen sorgt die CPU Softwarehouse AG, Augsburg, mit ihrem Expertenteam in den operativen Geschäftseinheiten seit fast 40 Jahren für Lösungen, die exakt auf individuelle Anforderungen zugeschnitten sind. Die CPU-Lösungen umfassen Software-Entwicklung, Consulting, IT-Dienstleistungen, TK-Dienstleistungen sowie Personal-Dienstleistungen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in Deutschland und der Schweiz mit insgesamt rund 110 Mitarbeitern. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Aktien der CPU Softwarehouse AG sind im m:access, einem Marktsegment für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Zurück